WEITERBILDUNG
QUALIFIZIERUNG
PROFESSIONALISIERUNG
Heilpädagogische Akademie für
Erziehungshilfe & Lernförderung e.V.
Klosterstraße 79 c
D - 50931 Köln
fon +49 (0) 22 1 - 470 - 79 20
fax +49 (0) 22 1 - 470 - 20 88
 

"LUBO AUS DEM ALL!" - PRÄVENTIONSPROGRAMM FÜR DIE SCHULE

Ein universell-präventives Trainingsprogramm zur Förderung der sozial-emotionalen Kompetenzen

Das Lubo-Schultraining
Das Lubo-Schultraining ist ein Trainingsprogramm zur frühzeitigen Förderung sozial-emotionaler Basiskompetenzen, um Verhaltensstörungen und dem Entstehen von Gewalt an Schulen vorzubeugen und Lernmöglichkeiten zu verbessern.

Trainingswirksamkeit
Umfangreiche wissenschaftliche Studien beschreiben überzeugende positive Veränderungen beispielsweise im sozialen Problemlösen, in den Beziehungen der Kinder untereinander sowie im Bereich Lern-/ Arbeitsverhalten.

Zielgruppe und Organisationsrahmen
Das Programm ist für den Einsatz in der Eingangsstufe, Klasse 1-2, entwickelt und wird mit der gesamten Klasse über einen Zeitraum von ca. 4 Monaten durchgeführt. Verteilt auf insgesamt 30 Unterrichtseinheiten werden die Inhalte 2 x wöchentlich erarbeitet. Das Programm ist eingebettet in eine kindgerechte, motivierende Rahmenhandlung: Lubo, ein kleiner Außerirdischer, stößt bei seinen Erkundungsflügen um die Erde immer wieder auf Rätsel und Probleme im Umgang mit Gefühlen und anderen Menschen. Die Kinder helfen Lubo bei der Problemlösung. Lubo begleitet die Kinder in Form einer ansprechenden Handpuppe durch alle Trainingsstunden.

Förderziele
Basierend auf der Grundlage des Modells der sozial-kognitiven-Informationsverarbeitung werden, neben sozial-emotionalen Basiskompetenzen (Selbst-/Fremdwahrnehmung, Empathie, Aufmerksamkeit, …), als wesentliche Elemente die Emotionsregulationsfähigkeit, die Entwicklung sozialer Problemlösestrategien sowie der Aufbau eines angemessenen Handlungsrepertoires für alterstypische Problemsituationen intensiv gefördert.

Die Lubo-Fortbildung
beinhaltet eine Einführung in die theoretischen Trainingsgrundlagen, eine Einführung in die praktische Trainingsumsetzung, fundiertes Basiswissen zu den Förderzielen, trainingsergänzende Anregungen zur zielorientierten sozial-emotionalen Förderung, ein ansprechendes Materialpaket mit Schülerarbeitsheft, Musik, Trainingsregeln, Handpuppe…(in der Fortbildung zu erwerben) und ein Abschlusszertifikat „Lubo-Schultrainer“.

Moderation:
Sonja Hens; Prof. Dr. Thomas Hennemann; Dennis Hövel; Mareike Urban; Thomas Brücker; Maike Rist

Zielgruppe:
Pädagogen aus dem Primarbereich (Allgemeinbildende Schulen: Klasse 1-3, Förderschulen: Klasse 1-6)

Zeit:
als kollegiumsinterne Fortbildung: Basisbaustein (6 Stunden, ganztägig); möglicher Vertiefungsbaustein (4 Stunden, halbtägig)

zurück